Anhang

 

  • Glossar
  • Weblinks
  • Quellenangaben
  • Literaturempfehlung

Futures (Überblick)

 

Commodities

1 Grains

  • Wheat (ZW)

  • Corn (ZC)

  • Soybeans (ZS)

  • Soybean Meal (ZM)

  • Soybean Oil (ZL)

  • Oats (ZO)

  • Rough Rice (ZR)

  • KCBT Wheat (KE)

  • Spring Wheat (MW)

2 Meats

  • Live Cattle (LE)

  • Feeder Cattle (GF)

  • Lean Hogs (HE)

  • Class III Milk (DL)

3 Energies

  • Crude Oil (CL)

  • ULSD NY Harbor (HO)

  • Gasoline RBOB (RB)

  • Natural Gas (NG)

  • Ethanol Futures (ZK)

4 Metals

  • Gold (GC)

  • Silver (SI)

  • High Grade Copper (HG)

  • Platinum (PL)

  • Palladium (PA)

Edelmetalle, besonders Gold und Silber, werden jedoch auch oft den financial futures, den Finanzterminkontrakten zugeordnet.

5 Softs

  • Cotton #2 (CT)

  • Orange Juice (OJ)

  • Coffee (KC)

  • Sugar #11 (SB)

  • Cocoa (CC)

  • Lumber (LS)

Financial Futures

1 Currencies

  • US-Dollar Index (DX)

  • Bitcoin Cboe Futures (BG)

  • Bitcoin CME Futures (BT)

  • British Pound (B6)

  • Canadian Dollar (D6)

  • Japanese Yen (J6)

  • Swiss Franc (S6)

  • Euro FX (E6)

  • Australian Dollar (A6)

  • Mexican Peso (M6)

  • New Zealand Dollar (N6)

  • South African Rand (T6)

  • Brazilian Real (L6)

  • Russian Ruble (R6)

2 Financials

  • 30-Year T-Bond (ZB)

  • Ultra T-Bond (UD)

  • 10-Year T-Note (ZN)

  • Ultra 10-Year T-Note (TN)

  • 5-Year T-Note (ZF)

  • 2-Year T-Note (ZT)

  • 30-Day Fed Funds (ZQ)

  • Eurodollar (GE)

3 Indices

  • S&P 500 E-Mini (ES)

  • Nasdaq 100 E-Mini (NQ)

  • Dow Indu 30 E-Mini (YM)

  • Russell 2000 E-Mini (QR)

  • S&P Midcap E-Mini (EW)

  • S&P 500 VIX (VI)

Kontraktmonate

Kontraktmonate bei Futures


 

Commodity Futures Trading Commission (CFTC)

Commodity Futures Trading Commission (CFTC) Wappen der CFTC

https://www.cftc.gov/

mit Sitz in Washington, D.C. ist eine unabhängige Behörde der Vereinigten Staaten und reguliert die Future- und Optionsmärkte in den USA. Die CFTC hat gemäß dem The Commodity Exchange Act (CEA), 7 USC § 1 ff. den Schutz von Handelspartnern vor Manipulationen, missbräuchlichen Handelspraktiken und Betrug zur Aufgabe. Sie soll Märkte beaufsichtigen bzw. regulieren, die volkswirtschaftlich wichtige Aufgaben erfüllen.

Beaufsichtigte große Börsen:

  • Chicago Board Options Exchange
  • Chicago Board of Trade
  • Chicago Mercantile Exchange
  • U.S. Futures Exchange
  • Kansas City Board of Trade
  • Minneapolis Grain Exchange
  • New York Mercantile Exchange
  • ICE Futures U.S. (früher „New York Board of Trade“)
Crop Years

Crop Years

In Agrarmärkten, in denen es ein genau definiertes Erntejahr gibt, wird das Open Interest zwischen Alter und Neuer Ernte aufgeschlüsselt und in der Long Form des Legacy und Disaggregated Reports aufgeführt. [siehe diesen Beitrag].

Die Erntezeitpunkte der einzelnen Rohstoffe kann man aus folgender Tabelle entnehmen (Quelle: Stephen Briese – Commitment Of Traders Bible, St. 17)

Crop Seasons — COT Report

 

Hedging

Hedging

Ein Hedgegeschäft oder Sicherungsgeschäft (auch Absicherung oder Kurssicherung, kurz Hedging; von englisch to hedge [hɛdʒ], ‚mit einer Hecke umzäunen‘) bezeichnet ein Finanzgeschäft zur Absicherung einer Transaktion gegen Finanzrisiken wie Preis- oder Wechselkurs-Schwankungen . Wer eine Transaktion absichern möchte (Hedger), geht zu diesem Zweck eine weitere Transaktion ein, die mit der zugrunde liegenden Transaktion gekoppelt ist. Dies findet gewöhnlich in der Form eines Termingeschäfts statt.
(Quelle: Wikipedia)

In Börsenkreisen ein Marktteilnehmer, der Futures kauft oder verkauft, um sich gegen eine Preisveränderung bei der Ware, die er eigentlich zu einem späteren Zeitpunkt kaufen oder verkaufen will, zu schützen.

Legacy Reports COT

Legacy Reports des COT-Report

Die nach Börsenplätzen geordneten Legacy Reports der COT-Reports werden für folgende Terminbörsen veröffentlicht:

Chicago Board of Trade
Chicago Mercantile Exchange
Chicago Board Options Exchange
Chicago Climate Futures Exchange
Kansas City Board of Trade
Minneapolis Grain Exchange
Commodity Exchange Incorporated
ICE Futures U.S.
ICE Futures Europe
ICE – Futures Energy
New York Mercantile Exchange
NYSE Liffe
New York Portfolio Clearing
NODAL Exchange
Dubai Mercantile Exchange
NASDAQ Futures
Eris Futures Exchange
Open Interest

Open Interest

Open Interest bezeichnet die Summe aller offenen Positionen in einem Termin- oder Optionskontrakt. Beachten Sie, dass die Summe des Open Interest aller Teilnehmer am Markt immer Null ist, denn jedem Käufer steht immer ein Verkäufer gegenüber. Trotz dieses Ausgleichs können dem CoT Report trotzdem sehr wertvolle Informationen entnommen werden, denn die Verteilung der Positionen auf die einzelnen Marktteilnehmer kann ein wichtiges Merkmal darstellen. Damit diese Verteilung sichtbar ist, werden beim CoT-Report die Marktteilnehmer in drei wesentliche Bereiche unterteilt:

  • Commercials
  • Non-Commercials
  • Non-Reportables

Steigt das Open Interest an, bedeutet es, dass das Handelsvolumen angestiegen ist und umgekehrt verhält es sich genauso: Nimmt das Open Interest ab, fällt somit das Handelsvolumen. 

Die Änderung des O.I. lässt daher Rückschlüsse auf das Verhalten der Marktteilnehmer zu:

 

⇒ Open Interest steigt bei jeder Börsentransaktion, welche sowohl beim Käufer als auch beim Verkäufer eine neue offene Position erzeugt, um eins (A kauft erstmals einen Kontrakt, B leerverkauft erstmals einen Kontrakt).

 

⇒ Open Interest bleibt unverändert bei einer Transaktion, welche eine Position eröffnet und eine andere glattstellt (A verkauft seinen Kontrakt an C).

 

⇒ Open Interest sinkt, wenn die Transaktion sowohl beim Käufer als auch beim Verkäufer eine Position glattstellt (C verkauft an B).

 

Swap

Swap

Ein Swap (englisch Tausch, Austausch) stellt im wirtschaftlichen Sinne einen Sammelbegriff für derivative Finanzinstrumente dar, deren Gemeinsamkeit ein Austausch von zukünftigen Zahlungsströmen (Cash Flows) ist. Swaps gehören zu den außerbörslichen Geschäften. Das Swapgeschäft ist ein standardisierter Finanzkontrakt, der auf Grundlage der Musterverträge der International Swaps and Derivatives Association (ISDA) geschlossen werden kann. Die Verträge bestimmen, wie die Zahlungen zu berechnen und die und die Laufzeiten oder Fälligkeiten auszugestalten sind.

Mit Swaps können Zahlungsströme fast beliebiger Natur getauscht werden. Auch bei jedem herkömmlichen Termingeschäft wird getauscht. Der Unterschied zum Swap liegt darin, dass es beim Termingeschäft in der Regel nur einen einzigen Austauschtermin gibt. Zudem kommt es bei einem Swap nicht zu einer physischen Erfüllung.

Swap-Dealer

Ein „Swap-Dealer

ist ein Unternehmen, das hauptsächlich mit Swaps auf einen Rohstoff handelt und die Terminmärkte nutzt, um das mit diesen Transaktionen verbundene Risiko zu steuern oder abzusichern.

Die Gegenparteien des Swap-Dealers können spekulative Händler wie Hedge-Fonds oder traditionelle gewerbliche Kunden sein, die das Risiko managen, das sich aus ihren Geschäften mit physischen Waren ergibt.

US - Maße und Gewichte

US – Maßeinheiten

In den Kontraktspezifikationen der einzelnen Rohstoffe findest du Mengenangaben, die festlegen, wieviel Einheiten (Kilogramm, Liter etc.) des jeweiligen Stoffes mit einem Kontrakt gehandelt werden. Da die bestimmenden Futuresbörsen in den USA zu finden sind (Chicago, New York), beziehen sich diese Angaben natürlich auf das US- Einheitensystem, das von unserem metrischen System abweicht.

Da der engagierte Futurestrader auch stets die Kontraktspezifikationen beachtet, hier daher eine Aufstellung der wesentlichen Maße und deren Entsprechung in unserem metrischen System.

Bushel

Zu finden: bei Grains

Das Bushel (dt. mit “Scheffel” übersetzt) ist eigentlich ein Raummaß, wird aber als äquivalentes Gewichtsmaß für bestimmte Waren benutzt.

1 US-Bushel = = 35,23907 Liter

An den Futuresbörsen wird das Bushel als Gewichtsmaß für Getreide (“Grains”) verwendet. Die Masse eines Bushels hängt von Art und Feuchte des Getreides ab. Sie schwankt zwischen etwa 14,5 und 27,2 kg.

Tabelle Bushel bei Grains

Quelle: Wikipedia

Barrel, Gallon

Zu finden: bei Energies

Ein Raummaß, das z.B. bei der Bemaßung von Erdöl (Crude Oil), Benzin (Gasoline) und Ethanol Verwendung findet.

1 Barrel = 42 Gallons = 190,935 Liter

1 Gallon = 4,546 Liter

Pound

Eine Gewichtseinheit

1 Pound = 453,6 Gramm

Ounce, Troy Ounce

Die Unze ist ebenfalls eine Gewichtseinheit. Die ursprüngliche Unze bertägt

1 oz. = 28,35 g

1 Feinunze (troy ounce) beträgt

1 oz.tr. = 31,1034768 g und bezieht sich auf den Edelmetallanteil einer Münze oder eines Barrens.

Board Foot (Mz. Board Feet)

Zu finden: bei Lumber

ist ein Raummaß für Holz mit den Maßen 1 foot x 1 foot x 1 inch, was also einer Holzplatte von

≈ 30,48 cm × 30,48 cm × 2,54 cm entspricht.

1 Board Foot (Lumber, Commodities)

 

Routing | Patchfield

 

Website Insider Week

 

Logo Insider Week

Auswertung der COT-Reports

https://insider-week.de/cot

 

______________________________________________

Website der CFTC

CFTC_New-LOGO

Startseite: https://www.cftc.gov/ 

Downloads CoT-Report:  https://www.cftc.gov/MarketReports/CommitmentsofTraders/index.htm

______________________________________________

barchart.com  

barchart-LOGO

https://www.barchart.com/futures

______________________________________________

Saisonaler Trend [Seasonal Trend]

  1. Equity Clock → https://charts.equityclock.com/
  2. Seasonal Charts → https://seasonalcharts.com/futures.html
  3. Commodity Seasonality → https://commodityseasonality.com/

 Link zu Commodity SeasonalityEquityClock CoT Daten und CoT Reportseasonalcharts CoT Daten und CoT Report

 

 


 

Bildquellen [Credits]

 

☛ Eigene Bilder und Screenshots. 

 

☛ Sofern bei fremden Bildern nicht direkt am Bild vermerkt, Download von hier:

https://pixabay.com/de/

https://pixabay.com/de/

 

☛ Cliparts: 

unDraw-LOGOundraw.co - illustrationen für jedes projekt

 

https://undraw.co/

______________________________________________

Stories by freepic

Awesome illustrations for your next project

https://stories.freepik.com/

👉 Icons:

Technology vector created by freepik – www.freepik.com

 


 

 

 

LarryWilliamsBuch CoT Daten und CoT Report

Larry Williams

Aktien und Rohstoffe erfolgreich traden. So nutzen Sie das Wissen der Insider

308 Seiten — Verlag: Börsenmedien AG (31. März 2006)

Mehr lesen

Gewissermaßen „Das Buch zum Film“.

 

Aus der Einleitung:

„Sie werden lernen, dass es am Markt tatsächlich Supermächte gibt. Sie sind derart bestimmend für die Marktstruktur, dass sie durch Bundesgesetze dazu verpflichtet sind, ihre massiven Käufe und Verkäufe einmal pro Woche bekannt zu geben.

[…]

Ich nehme an, dass nur einer von 10.000 Anlegern diese essenziellen Informationen kennt, die jede Woche kostenlos im Internet veröffentlicht werden. Die meisten Menschen befassen sich mit Charts anstatt mit den Käufen und Verkäufen derjenigen, die die Charts bewegen.“

Larry Williams war einer der ersten, der den COT-Report systematisch für sein Trading nutzte. Und mit herausragendem Erfolg. In diesem Buch beschreibt er, wie die Daten des Marktberichts auszuwerten und einzusetzen sind. Ein Buch, das in keiner Bibliothek eines Futures- Traders fehlen sollte.

Die meisten Marktbeobachter befassen sich mit Charts, aber Sie befassen sich mit den konkreten Umständen, die die Preisveränderungen verursachen: mit
den umfangreichen Käufen und Verkäufen sowie mit dem Angebots-/Nachfragedruck, den man jede Woche beobachten kann, wenn die erfolgreichen milliardenschweren Trader und Pools den Markt betreten. Da diese Menschen unsere Partner sind, sollten wir sie erst einmal kennen lernen. Wir wollen so viel wie möglich über diese Gruppe von Händlern herausfinden, die derart geachtet – und gefürchtet – ist, dass sie sich beim amerikanischen Staat registrieren lassen und ihm alle Schritte offenbaren müssen, die sie am Markt unternehmen … 

Großer Wermutstropfen: das Buch wird nicht mehr verlegt, daher gedruckt nur im gebrauchten Zustand erhältlich — und zumindest auf Deutsch zu einem recht stolzen Preis! Man sollte versuchen, eine günstigere eBook-Version zu erstehen.

Zum Inhalt:

Einführung — Lernen Sie Ihre neuen Investmentpartner und Anlageberater kennen — Die Commercials beobachten — Die Commercials verstehen — Der COT-Index — Auf jeden Insider kommt ein Outsider — Die großen Händler … nicht so gut, wie man meint — Die Wahrheit über das Handelsvolumen — Der Durchbruch — Das Open Interest aufknacken — Die einheitliche Theorie der COT-Zahlen — Ein neuer Commercial- Trick — Tipps und Gedanken — Rohstoff- Trader über Nacht — Charts — Theorie und Praxis 

Bei Amazon hier →   |   Englische Originalfassung bei Amazon hier →  | 


 

______________________________________________